SPD Unterbezirk Bamberg Forchheim

Soziale Politik für dich und die Region

Ein Besuch in der Gedenkstätte KZ Flossenbürg

Ein Besuch in der Gedenkstätte KZ Flossenbürg
Kein „Vogelschiss der Geschichte“
Der Besuch der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg war das Ziel einer Gruppe von
Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten aus Stadt und Landkreis Forchheim, zusammen
mit Kirchehrenbachs Bürgermeisterin Anja Gebhardt und dem Forchheimer
Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein.
Sachkundig geführt erkundeten sie das weite Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers,
wo von 1938 bis zur Befreiung im April 1945 Zehntausende von Häftlingen der
Nationalsozialisten in den Granitsteinbrüchen für das Dritte Reich Zwangsarbeit leisten
mussten.
Heute noch erhaltene Wachtürme und Pfosten des einst elektrisch geladenen
Stacheldrahtzauns markieren das Ausmaß des Lagers. Von der Kapelle, die 1945 im Lager
verbliebene polnische Häftlinge errichteten, blickt man hinab ins „Tal des Todes“. Dort steht
noch das Krematorium, in dem die zu Tode geschundenen Häftlinge aus dem In- und Ausland
verbrannt wurden. Eine mit Gras bewachsene Pyramide, nach 1945 gebildet aus den
Überresten von ca. 15.000 verbrannten Ermordeten, markiert die Stelle, an der die Toten bis
zur Verbrennung gestapelt wurden. Denn die Leistungsfähigkeit des Ofens reichte kaum aus.
Ihre Asche wurde den Abhang hinunter in eine Schlucht gestreut.
Während der knapp sieben Jahre des Bestehens des KZs Flossenbürg und seiner vielen
Außenlager, u. a. Pottenstein und Hersbruck, wurden von 100.000 Häftlingen über
30.000 durch Hunger, Folter, Erschlagen, Erhängen, Erschießen in einem unvorstellbaren
Ausmaß an menschlicher Grausamkeit durch die SS-Wachmannschaften ermordet. Das ist
der Bevölkerung nicht verborgen geblieben, es gibt dokumentierte Beschwerden über den
Lärm und Gestank aus dem Lager.
Vor dem Granitstein, den die SPD 1995 im „Tal des Todes“ zur bleibenden Erinnerung an die
zahlreichen sozialdemokratischen Häftlinge errichten ließ (Text: „...den Frauen und
Männern, die ihr Leben gegeben haben für Menschenwürde, Freiheit und Gerechtigkeit“),
legte die Forchheimer Gruppe zum Gedenken rote Nelken nieder, nannte die Namen ihrer
im Lager internierten Genossen und verlasen den Schwur von Buchenwald vom April 1945,
der die Hoffnung aller befreiten Opfer des Nazi-Regimes ausdrückt: „Aufbau einer neuen
Welt des Friedens und der Freiheit“. Mit dem Arbeiterlied „Brüder zur Sonne, zur Freiheit“
endete die Feierstunde.
Wir dürfen nie vergessen, was in der Nazi-Zeit geschah. Es war kein „Vogelschiss der
Geschichte“, wie der AfD-Abgeordnete Gauland erschreckend verharmlosend sagte und
damit das unsägliche Leid der Opfer und ihrer Angehörigen verhöhnte, sondern eine Zeit, die
niemals wiederkehren darf.

 
Bürgerdialog in Wildensorg: Volles Haus im Gasthof Heerlein
OV-Vorsitzender Dr. Marco Depietri begrüßt, im Hintergrund SPD-Stadtrat Sebastian Niedermaier

„WERKstadt Wildensorg“ lautete der Titel eines Bürgergespräches, welches der SPD Ortsverein Bamberg-Berg in Wildensorg am 11. April 2024 veranstaltete. Ziel war, die Anliegen, Sorgen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger aufzunehmen.

„Wir wollen hören, was Sie bewegt, um uns darum kümmern zu können“ eröffnete der Ortsvereinsvorsitzende Dr. Marco Depietri in der gut besetzten Gaststube des
Landgasthofs Heerlein den Abend. Mit dabei auch der SPD-Stadtrat Sebastian Niedermaier. Sehr schnell und direkt ging es danach in die Themen. Hauptpunkte waren die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr sowie der bauliche Zustand der Verbindungsstraße in Richtung der Bamberger Innenstadt.

Besonders die bestehende Buslinie wurde mit herber Kritik bedacht. „Miserables Fahrplanmanagement und schlechte Kommunikation“ waren wesentliche Vorhaltungen. Generell bemängelt wurde auch, dass es zwar seitens des Bürgervereins immer wieder Gespräche mit den Gremien der Stadt zu verschiedenen Sachverhalten gebe, dass aber letztendlich „nichts wirklich voranginge“. Dies sei unbefriedigend und frustrierend, war die einhellige Meinung der anwesenden Bürgerinnen und Bürger. 

Depietri und SPD-Stadtrat Niedermaier sagten in diesem wichtigen Punkt ihre Unterstützung zu. „Wer bürgerliches Engagement wolle, der müsse sich auch darum kümmern. Dazu gehören vor allem erkennbare Lösungen und Ergebnisse“ so das gemeinsame Fazit von Depietri und Niedermaier.

 
Politischer Aschermittwoch 2024 in Kirchehrenbach war wieder der Knaller
Die "Legendären Rentner" Siggi Adami und Reiner Gebhardt (c) Foto Wiesentbote

Auch 2024 konnte OV-Vorsitzender Laurenz Kuhmann zahlreiche Menschen im Nebenzimmer des TSV Kirchehrenbach begrüßen. Neu war in diesem Jahr die etwas andere Konstellation der "Legendären Rentner", die in gewohnt humoristisch bissiger Art die Gemeindepolitik kritisierten. So wussten die beiden Rentner "Heiner" (Siggi Adami) und "Hans-Heinrich" (Reiner Gebhardt) die Lacher sicher auf ihrer Seite.

Wolfgang Fees als Vorsitzender der Kreistagsfraktion hielt über die aktuellen Themen des Landkreises auf dem Laufenden. Die stark vertretenen Weilersbacher Genossinnen und Genossen konnten mit Manfred Kemmerth eine ebenso treffende Analyse der Weilersbacher Dorfpolitik darbieten.

 
SPD Gerach lädt ein zum dritten Mehrgenerationen Schnauz-Turnier

Liebe Freunde des Kartenspiels,

am Sonntag, den 17. März, ist es endlich soweit! Unser allseits beliebtes Mehrgenerationen Schnauz Turnier in der Laimbachtalhalle in Gerach findet statt!

Turniereinsatz ist nur 5€ und eine Teilnahme ist ab 8 Jahren möglich.

Der Einlass beginnt bereits um 12:30 Uhr, und das Turnier startet um 13:00 Uhr. Seien Sie pünktlich dabei!

Als besonderen Hauptpreis gibt es eine 2-tägige Berlinfahrt für zwei Personen, eingeladen von SPD Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz! Diesmal winken noch attraktivere Geldpreise in Höhe von 35 €  und 25 €!Zusätzlich haben wir attraktive Sachpreise vorbereitet!

 
Winterwanderung des SPD Ortsvereines Kirchehrenbach

Am 04.02.2024 fand die Winterwanderung des SPD-OVs Kirchehrenbach statt. Von Haselstauden ging es nach Hohenschwärz, wo dann auch zu Mittag gegessen wurde. Danach wurde gestärkt wieder der Rückweg angetreten. 

Ein herzliches Dankeschön an unseren Wanderwart Walter Jordan, der nicht nur die Route ausgesucht sondern auch fachmännisch geführt hat.

 
SPD Bamberg-Ost ehrt Gerald Fenn und feiert stimmungsvoll Weihnachten
Gerald Fenn wird für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Mit im Bild: Vorsitzende Marie Lösel.

Als letzter Bamberger Ortsverein stimmte sich die SPD Bamberg-Ost Gartenstadt Kramersfeld Ende Dezember mit einer schönen Adventsfeier auf Weihnachten ein. Für eine besonders festliche Stimmung sorgte ein Streichquartett junger Musiker vom ETA-Hoffmann-Gymnasium. Pfarrer Marcel Wolf von St. Heinrich fasste den allgemeinen Wunsch nach Frieden in gesetzte Worte, Co-Vorsitzender Ernst Trebin verlieh diesem Anliegen noch etwas Nachdruck und zog eine kritische Bilanz über das Weltgeschehen. 

Die Co-Vorsitzende Marie Lösel-Eklund konnte von den Partei-Jubilaren wenigstens unserem Kassenwart Gerald Fenn für seine 25 Jahre Zugehörigkeit zur Partei eine silberne Anstecknadel überreichen. Gerald setzt sich nicht nur seit 2013 im Ortsvereinsvorstand als zuverlässiger und sorgfältiger Schatzmeister ein, sondern war auch sieben Jahre lang Kreiskassier. Wir danken ihm recht herzlich für seinen jahrelangen Einsatz für unsere SPD !

Johnell Neumann hatte für Gebäck und Orangen gesorgt und die Küche der MTV-Gaststätte tat ein Übriges, um bestens für das leibliche Wohl zu sorgen. Auch bedankte sich der Vorstand bei Rosi Spörl, die für die stimmungsvolle Dekoration gesorgt hatte. Die Stimmung war heiter und gelassen, es war ein glückliches, vertrautes Zusammentreffen, so wie wir die SPD-Familie gerne erleben.

 
Führungswechsel im SPD-Ortsverein Poxdorf-Effeltrich-Langensendelbach: Ein neues Kapitel beginnt
OV Poxdorf: Gruppenfoto von der Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Poxdorf-Effeltrich-Langensendelbach markierte einen bedeutenden Führungswechsel. Im Gasthaus „Alter Peter“ in Langensendelbach trafen sich die Mitglieder, um eine neue Ära der Ortsvereinsleitung einzuleiten.

Nach über 30 Jahren hingebungsvoller Arbeit gab Wilmya Zimmermann, Gründungsmitglied des Ortsvereins im Jahr 1990 und langjähriges Mitglied des Europaparlaments, den Vorsitz ab. Ihre herausragende Leistung wurde nicht nur durch die Wahl in den Gemeinderat von Poxdorf anerkannt, sondern auch durch die unermüdliche Unterstützung der Ortsvereinsmitglieder. Ihre Nachfolge tritt Wolfgang Fees an, durch sein langjähriges Engagement in verschiedensten politischen Ämtern eine bekannte Größe in der Politik.

 
Jahreshauptversammlung der SPD Rattelsdorf mit Ehrung von Dieter Reitz und Neuwahlen

Am Freitag, dem 10. November 2023 trafen sich die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Rattelsdorf zur Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Rothlauf.

Nach der Begrüßung und dem Totengedenken folgte der Rechenschaftsbericht der Ortsvereins- und Fraktionsvorsitzenden. Christine Jäger ließ noch einmal die Aktivitäten des Ortsvereins im vergangenen Jahr Revue passieren und zeigte dabei auch verschiedene Fotos der einzelnen Veranstaltungen. Neben dem Verkaufsstand am Adventsmarkt und der Weihnachtsfeier waren besondere Highlights die Oster-Aktion mit Osternestsuche am „Käppala", das Familienfest sowie der „Blick hinter die Pfeifen“ – die diesjährige Veranstaltung des Ortsvereins im Rahmen des gemeindlichen Ferienprogramms, welche von Altbürgermeister Gerhard Jäger organisiert wurde. Darüber hinaus fanden natürlich viele Veranstaltungen im Rahmen des Bürgermeister-Wahlkampfes statt. Christine Jäger bedankte sich noch einmal bei Jürgen Scheuring für seine Kandidatur und bei allen Helfern für die Unterstützung und den geleisteten Einsatz während des Wahlkampfes.

 

Mach mit - werde Mitglied!

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

18.04.2024, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr MdB Andreas Schwarz: "SPD-Bundestagsfraktion im Dialog" - Bürgersprechstunde
In meiner Wahlkreiswoche bin ich auch in Forchheim im Rahmen einer Bürgersprechstunde für Euch da. Ihr findet …

18.04.2024, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr SPD Bamberg Ost-Gartenstadt-Kramersfeld: Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und Delegiertenwahlen
Sehr geehrte Genossinnen und Genossen, hiermit laden wir Eu …

18.04.2024, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr SPD Neunkirchen a.Br.: Jahreshauptversammlung 2024
Die SPD Neunkirchen am Brand trifft sich am              Donnerstag, 18. April 2024, um 19.30 Uhr, …

Alle Termine

SPD überregional

Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

Zufallsfoto

Suchen

Twitter Facebook RSS

www.facebook.com/SPDbamberg www.twitter.com/spd_bamberg RSS Feed SPD Bamberg

Counter

Besucher:1982551
Heute:49
Online:12