Herzlich willkommen!

Die SPD in der Region Bamberg: modern und aufgeschlossen, aber dennoch den sozialen Traditionen der Sozialdemokratie verbunden. Informieren Sie sich. Vielleicht haben Sie ja Interesse, bei uns mitzumachen. Sie sind uns herzlich willkommen!

Über unsere Ortsvereine, Arbeitsgemeinschaften und Abgeordneten im Unterbezirk können Sie sich über die Navigation oben und rechts informieren.

Der SPD-Unterbezirk Bamberg-Forchheim besteht aus drei Kreisverbänden.
Bitte wählen Sie, welche Homepage Sie besuchen möchten. Klicken Sie dazu einfach auf den entsprechenden Link:

 

Sie wünschen persönlichen Kontakt?
Hier finden Sie unser SPD-Bürgerbüro >>>

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Aktuell aus dem SPD-Unterbezirk:

 

20.10.2020 | Allgemein

MdB Andreas Schwarz geht bei der Bundestagswahl 2021 erneut für den Wahlkreis Bamberg-Forchheim ins Rennen

 
©Foto: SPD Bamberg

Die SPD Bamberg-Forchheim wählte am vergangenen Samstag den amtierenden Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz mit knapp 90 % wieder zum Spitzenkandidaten für die anstehende Bundestagswahl im Herbst 2021. Der SPD-Politiker möchte für weitere vier Jahre die Menschen der Region und des Wahlkreises Bamberg-Forchheim in Berlin vertreten. 

In seiner Bewerbungsrede vor den Delegierten des Parteitags zeigte sich Schwarz hoch motiviert. Antrieb für den 55-Jährigen, sich politisch zu engagieren, sind die persönlichen Verbindungen zu den Menschen und die Möglichkeit, sich in seiner Funktion als Mitglied im Haushaltsausschuss für die Belange der Menschen einzusetzen. „Im Wahlkreis bekommt man seine Erdung, erfährt von den Problemen und Anliegen der Menschen. Hier bekomme ich die Energie für meine Arbeit in Berlin“, betont Schwarz. 

 

12.10.2020 | Gesundheit von SPD Kreisverband Forchheim

Über mein "nein" zur Studie "Covid Kids Bavaria"

 

In den vergangenen beiden Tagen haben mich viele Nachrichten aus inzwischen allen Teilen Deutschlands erreicht. Angefangen hat dies vermutlich mit einem Post auf Facebook. Ein Forchheimer Rechtsanwalt hat Teile meines Schreibens an die Eltern einer städtischen Kindertagesstätte auf seinem Facebook-Profil veröffentlicht und kommentiert. Um auf die häufigste Frage, die mich seither erreicht hat, gleich vorweg zu antworten: dieses Schreiben ist echt und es stammt von mir persönlich. Es ist kein Fake.

In diesem Schreiben begründe ich meine Ablehnung zur Durchführung der bayernweiten Studie "Covid Kids Bavaria" in einer städtischen Einrichtung ausführlich. In den vergangen Stunden wurde dieser Facebook-Post fast 1.000-mal geteilt, hat über 850 "Gefällt mir" und beinahe 300 Kommentare (Stand: 11.10.2020, 12:30 Uhr).

Aufgrund der vielen Nachfragen veröffentliche ich mein Schreiben nun auf diesem Weg: >>>

 

07.10.2020 | MdB und MdL

MdB Andreas Schwarz: Mitmachen beim Wettbewerb „Zu gut für die Tonne!“

 

Diese Woche startet der Wettbewerb für den Bundespreis „Zu gut für die Tonne!“. Alle Menschen, Unternehmen, Initiativen und Einrichtungen, die Ideen und Aktivitäten zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung haben, sind aufgerufen, sich für den Preis zu bewerben, berichtet der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz. 

„Unsere Lebensmittel brauchen mehr Wertschätzung. Vor allem müssen wir verhindern, dass noch genießbares Essen weggeworfen wird“, so der SPD-Abgeordnete weiter. 
Die Lebensmittelverschwendung ist weltweit ein wichtiges Thema: Laut den Vereinten Nationen gehen etwa ein Drittel aller produzierten Lebensmittel weltweit verloren! 
Bewerben für den Bundespreis kann sich jeder - ob mit einem konkreten Projekt, einer Maßnahme oder einem Produkt. Auch Konzepte, die seit Jahren umgesetzt werden, können eingereicht werden. 

 

07.10.2020 | Ratsfraktion von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

SPD-Fraktion Bamberg will Stellplatzsituation für Wohnmobile verbessern

 

Die Anzahl der Stellplätze für Wohn- und Reisemobile ist in Bamberg mittlerweile knapp bemessen und wird – mit großer Wahrscheinlichkeit - zukünftig den Bedarf nicht decken können, ist der Pressemitteilung der SPD-Stadtratsfraktion zu entnehmen. Deshalb beantragten die SPD-Fraktionsmitglieder Felix Holland und Peter Süß eine Analyse der Stellplatzsituation für das Stadtgebiet.

„Urlaub mit dem Wohn- bzw. Reisemobil liegt voll im Trend und immer mehr Menschen entscheiden sich für diese flexible und erlebnisreiche Reise- und Urlaubsform und dieser Trend konnte auch schon vor Corona festgestellt werden“, bewertet der SPD-Vorsitzende und Stadtrat Felix Holland die Situation. Unsere Stadt steht oft als Ziel auf den Routenplanungen dieser Urlauber.

 

05.10.2020 | Ratsfraktion von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

SPD-Fraktion Bamberg will Errichtung von Tiny Houses im Stadtgebiet möglich machen

 
Tiny House auf Anhänger. Quelle: Wikimedia Commons

Die SPD Fraktion strebt an, dass in Zukunft vermehrt Grundstücke für Tiny-Häuser zur Verfügung stehen. Die SPD Stadträte Heinz Kuntke und Ingeborg Eichhorn halten deren Erwerb und Errichtung für eine sinnvolle Ergänzung um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Bei Tiny-Häusern handelt es sich um kleine Gebäude, die wenig Fläche verbrauchen und ökologisch sinnvoll sind.

Die SPD-Stadtratsfraktion hatte bereits am 2.7.2018 auf Initiative des Stadtrats Felix Holland einen Antrag bei der Stadt gestellt, dass die Möglichkeiten der Aufstellung von Tiny Houses prüfen solle. (Hier geht es zum Original-Artikel von 2018 >>>  


Kuntke und Eichhorn haben deshalb erneut einen Antrag gestellt, dass die Verwaltung Vorschläge für Baugebiete erarbeitet, wo Tiny-Häuser errichtet werden können. Diese Vorschläge sollen dem Stadtrat zur Billigung vorgelegt und in das laufende Flächennutzungsverfahren eingebracht werden.

 

04.10.2020 | Ratsfraktion von SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

SPD-Fraktion Bamberg freut sich über Aus für sachgrundlose Befristungen bei der Stadt

 

Gemeinsamer Antrag von SPD, Grünes Bamberg und BaLi einstimmig im Personalsenat angenommen

Eine sachgrundlose Befristung von Arbeitsverträgen wird es in der Stadtverwaltung künftig nicht mehr geben. Das hat der Personalsenat einstimmig beschlossen. Der Antrag dazu wurde von Felix Holland (SPD), Karin Einwag (Grünes Bamberg) und Stephan Kettner (BaLi) gestellt.
Bei einer sachgrundlosen Befristung erhalten Arbeitnehmer*innen nur einen zeitlich befristeten Arbeitsvertrag, der automatisch nach der vereinbarten Frist endet – und zwar ohne jegliche Begründung. Ein Sachgrund gegeben ist hingegen etwa bei Schwangerschaftsvertretungen oder wenn die Arbeitsleistung im Betrieb nur für eine bestimmte Zeit benötigt wird.

Laut Felix Holland sind sachgrundlos befristete Arbeitsverträge im öffentlichen Dienst bei Neuanstellungen inzwischen zum Normalfall geworden. Diese Entwicklung hält er für gefährlich. „Besonders junge Berufstätige benötigen Perspektiven und Planbarkeit für ihr Leben. Bei unsicheren Arbeitsverhältnissen fällt es schwer, eine Familie zu gründen, sowie Beruf und bürgerschaftliches Engagement zu vereinbaren. Dies ist jedoch das Fundament des Miteinanders in unserer Gesellschaft.“

 

03.10.2020 | Verkehr

SPD-Fraktion Bamberg setzt auf große Lösungen und Gespräche

 

Niveauausgleicher Ausbau ohne Fahrverbote in der Langen Straße gefordert.

Die SPD Stadtratsfraktion setzt bei der zukünftigen Gestaltung und Nutzung der Langen Straße auf den niveaugleichen Ausbau und den Dialog. „Wir sind der Überzeugung, dass in der Aufwertung der Langen Straße ein großes Potential für die gesamte Innenstadt steckt“, betont der SPD Fraktionsvorsitzende Klaus Stieringer. Dieses Potential will die SPD Stadtratsfraktion, gemeinsam mit der IG Langen Straße, Unternehmer*innen, Anwohner*innen und Nutzerinnen, im gemeinsamen Gespräch nutzbar machen. „Eine, wie auch immer geartete, Lösung für die Lange Straße kann nur mit den Unternehmer*innen, Anwohner*innen und Nutzer*innen erfolgen, nicht gegen sie“, betont der umweltpolitische Sprecher der SPD Stadtratsfraktion, Sebastian Martins Niedermaier.

 

01.10.2020 | Ortsverein von SPD Kreisverband Forchheim

Forchheim: SPD wählt Röser und Göksu an die Spitze des Ortsvereins

 
Die neue SPD-Doppelspitze Anna Röser (r) und Leo Göksu (2.v.r.) mit ihren Stellvertretern. ©Foto A.Hitschfel

Buckenhofen – Die Forchheimer SPD hat im Rahmen ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung, welche in der Gaststätte des örtlichen Sportvereins stattgefunden hat, Anna Röser und Leo Göksu als „Doppelspitze“ an den Ortsverein gewählt. Sie folgen damit auf Michael Hartmann, der nach vier Jahren als Ortsvereinsvorsitzender sein Amt zur Verfügung stellte, aber in der Forchheimer SPD weiterhin aktiv mitarbeiten möchte.

„Mission erfüllt“: Es sei sein großes Ziel gewesen, dass Forchheim auch weiterhin einen SPD-Oberbürgermeister habe und dieses Ziel sei eindrucksvoll erreicht worden, so der scheidende SPD-Ortsvereinsvorsitzende Michael Hartmann in seinem Rechenschaftsbericht über das abgelaufene Jahr aus Sicht der SPD. Das Jahr 2019 sei für die Forchheimer SPD ein erfolgreiches Jahr gewesen, so der Vorsitzende. Zum einen habe man Uwe Kirschstein weiterhin als Oberbürgermeister, zum anderen sei es der SPD Forchheim gelungen wieder sieben Stadtratsmitglieder zu stellen und dass trotz vieler Unkenrufe, welche die SPD schon in einem Tal der Bedeutungslosen gesehen hätten, so Hartmann. Man habe auch den Weggang der „drei großen Stimmenbringer“ kompensieren können. Dies erfülle ihn mit Stolz, so Hartmann.

 

Mach mit - werde Mitglied!

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

23.10.2020, 16:30 Uhr - 20:30 Uhr SPD Poxdorf-Langensendelbach-Effeltrich: Gemeinsame Wanderung
Treffpunkt der Wandernden: Langensendelbach Ortsausgang Richtung Poxdorf um 16.30 Uhr. Poxdorf: …

Alle Termine

SPD überregional

Unsere Positionen BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Zufallsfoto

Suchen

Twitter Facebook RSS

www.facebook.com/SPDbamberg www.twitter.com/spd_bamberg RSS Feed SPD Bamberg

Counter

Besucher:1982428
Heute:35
Online:1

Powered by WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis