SPD Bamberg: Hans-Schütz-Straße wird in der Wunderburg eingeweiht

Veröffentlicht am 14.06.2019 in AntiFa/Migration

Am Sonntag, den 23. Juni 2019 findet um 12.00 Uhr an der Straßenecke Jägerstraße / neue Hans-Schütz-Straße eine Gedenkfeier für den am 23. Juni 1934 von Nazis ermordeten Genossen Hans Schütz statt. Die Stadt Bamberg richtet diese Gedenkfeier zusammen mit OB Andreas Starke und der SPD Bamberg aus. Auf Antrag der SPD-Stadtratsfraktion war die neu angelegte Straße im Neubaugebiet Ulanenpark (Wunderburg) nach unserem Genossen benannt worden. 

Hans Schütz wurde am 5. April 1895 in Burgebrach geboren, wo seine Eltern einen Bauernhof besaßen. Am 8. Februar 1922 heiratete er Barbara Alt, mit der er in den Bamberger Stadtteil Wunderburg zog. Dort arbeitete er in der Wunderburger Gaststätte Hopfenhalle, die vermutlich seinen Schwiegereltern gehörte. 

Im Jahre 1927 trat er der SPD bei und schloss sich auch der Organisation „Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold“ an, für die er Fahnenträger der Sektion Wunderburg wurde. Das "Reichsbanner" war eine Organisation, in der sich die SPD, die Zentrumspartei und die Deutsche Demokratische Partei zusammengefunden hatten und die die Erhaltung der Republik als Ziel hatte. Im Jahre 1933 wurde die Organisation "Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold" im Zuge der Gleichschaltung von den Nazis verboten. Hans Schütz trug aber weiterhin seine Uniform und hat dadurch seinen Widerstand gegen das Verbot offen gezeigt. Er wurde am 23. Juni 1934 ohne Provokation vom SS-Obertruppführer Ludwig Heintz hinterrücks erstochen. 

Hans Schütz wurde nur 39 Jahre alt, hinterließ seine Frau und zwei unmündige Kinder. Sein Mörder Ludwig Heintz wurde zu neun Monaten Haft verurteilt und bereits nach drei Monaten Haft wieder entlassen. Der Witwe Schütz wurde nicht nur jegliche Unterstützung versagt, sie musste es auch noch ertragen, auf offener Straße von Hans' Mörder verspottet zu werden.

Am Jahrestag seiner Ermordung findet diese Gedenkstunde statt und es wäre schön, wenn auch viele Genossinnen und Genossen als Zeichen der Mahnung und Erinnerung an dieser Veranstaltung teilnähmen - daher meine herzliche Einladung!

Solidarische Grüße

Felix Holland
SPD-Kreisvorsitzender

 

Homepage SPD Kreisverband Bamberg-Stadt

Auf eine Bratwurst! mit MdB Andreas Schwarz

Wer hat Lust auf einen gemütlichen Grillabend mit MdB Andreas Schwarz und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Jonas Merzbacher? 

„Wir sind ab sofort im Landkreis Bamberg unterwegs und haben Bratwürste im Gepäck. Wer möchte, lädt uns zu sich nach Hause ein. Während Sie die Bratwürste grillen, unterhalten wir uns über die Probleme in unserer Republik, die Ideen für unsere Region und Ihre persönlichen Baustellen“, erläutert Andreas Schwarz die Idee hinter der Aktion. 
Persönlicher geht es kaum. Wer also diese einmalige Gelegenheit ergreifen möchte, der meldet sich bitte unter 0951-51929400 oder andreas.schwarz.ma04@bundestag.de, um einen Termin für den Hausbesuch zu vereinbaren. 

Suchen

Twitter Facebook RSS

www.facebook.com/SPDbamberg www.twitter.com/spd_bamberg RSS Feed SPD Bamberg

Mach mit - werde Mitglied!

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

05.12.2019, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr MdB Andreas Schwarz: Bürgersprechstunde
Der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz (SPD) lädt am Donnerstag, den 5. Dezember, von 16 bis 18 Uhr zu seiner B …

05.12.2019, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr SPD Stegaurach: "Rotes Bürgergespräch" Aufbruch in eine neue Zeit!
„ Rotes Bürgergespräch“ die Chance zum Kennenlernen! Die SPD Stegaurach …

07.12.2019, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr SPD-Kreisverband Bamberg-Stadt: Kandidat*innen-Treffen
Liebe Kommunalwahlkampfkandidat*innen der SPD Bamberg, es ist soweit! Am 7. Dezember findet von 9.00 bis 11 …

Alle Termine

SPD in Bayern

Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Counter

Besucher:1982428
Heute:124
Online:1

Powered by WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis