Stadt Bamberg prüft Einlegung einer Beschwerde gegen Entscheidung des Verwaltungsgerichts Bayreuth

Veröffentlicht am 22.03.2010 in AntiFa/Migration

"Jeder Tag den die NPD in Bamberg verbringt ist einer zuviel", kommentierte Oberbürgermeister Andreas Starke die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Bayreuth. Das Gericht hat heute/am Montag (22. März 2010), dem Eilantrag der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) auf Nutzung des Hegelsaals der Konzert- und Kongresshalle Bamberg teilweise, d.h. für eine Nutzung am 4. und 5. Juni 2010 stattgegeben. Beantragt hatte die NPD zusätzlich auch eine Nutzung am 6. Juni. Eine Nutzung am 6. Juni 2010 hat das Gericht in seiner Entscheidung jedoch abgelehnt und ist insoweit der Argumentation der Stadt Bamberg gefolgt.

Die Entscheidung des Verwaltungsgerichts stößt bei der Stadt Bamberg nur sehr schwer auf Akzeptanz. Oberbürgermeister Starke hat sofort die Prüfung einer Beschwerde zum Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München in Auftrag gegeben, da nach Auffassung der Stadt Bamberg auch der 4. Juni nicht für die NPD frei gehalten werden muss.

 
 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

15.07.2020, 18:30 Uhr - 22:00 Uhr AsF im Unterbezirk Bamberg-Forchheim: Sitzung
Hallo liebe AsF-Frauen! Lange ist es her, aber nun können wir uns endlich wieder persönlich treffen und e …

16.07.2020, 18:30 Uhr - 21:30 Uhr Offene Bürgersprechstunde mit MdB Andreas Schwarz in Langensendelbach
„Brotzeit, Bier & Politik“ - unter diesem Motto tourt der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz durch die Gast …

21.07.2020, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr SPD Hirschaid: Jahreshauptversammlung mit Delegiertenwahlen
Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde, nach den neuesten Lockerungen ist es langsam wieder mög …

Alle Termine

Auf eine Bratwurst! mit MdB Andreas Schwarz

Wer hat Lust auf einen gemütlichen Grillabend mit MdB Andreas Schwarz und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Jonas Merzbacher? 

„Wir sind ab sofort im Landkreis Bamberg unterwegs und haben Bratwürste im Gepäck. Wer möchte, lädt uns zu sich nach Hause ein. Während Sie die Bratwürste grillen, unterhalten wir uns über die Probleme in unserer Republik, die Ideen für unsere Region und Ihre persönlichen Baustellen“, erläutert Andreas Schwarz die Idee hinter der Aktion. 
Persönlicher geht es kaum. Wer also diese einmalige Gelegenheit ergreifen möchte, der meldet sich bitte unter 0951-51929400 oder andreas.schwarz.ma04@bundestag.de, um einen Termin für den Hausbesuch zu vereinbaren. 

Mach mit - werde Mitglied!

Suchen

Twitter Facebook RSS

www.facebook.com/SPDbamberg www.twitter.com/spd_bamberg RSS Feed SPD Bamberg

SPD in Bayern

Die Grundrente kommt! BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Counter

Besucher:1982428
Heute:114
Online:3

Powered by WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis